Ben®ped

Wir wissen wo der Schuh drückt.
Mit den hydrokolloidale Pflastern von Ben®ped sind Sie rundum geschützt!

  • bringt sofortigen Schutz und Schmerzlinderung
  • rasch wirksam
  • wasser- und schmutzabweisend
  • unsichtbar wie eine zweite Haut
  • führt Feuchtigkeit zu und baut die Haut wieder auf
  • nimmt den Druck
  • sofortige Schmerzlinderung
  • fördert die Bildung neuer Haut


Inhalt

Eine Packung Ben®ped Blasen-Pflaster groß enthält 5 Pflaster.

Eine Packung Ben®ped Blasen-Pflaster mittel und klein enthält 6 Pflaster.

Eine Packung Ben®ped Hornhaut-Pflaster enthält 5 Pflaster.

Eine Packung Ben®ped Hühneraugen-Pflaster groß bzw. mittel enthält 6 Pflaster.

 

 

Medizinprodukt
Über Wirkung und mögliche unerwünschte Wirkung informieren Gebrauchsanweisung, Arzt oder Apotheker.

 

Nähere Informationen
Produktinformation

 

Das hydrocolloidale Ben®ped-Pflaster schützt wie eine zweite Haut, ist fast unsichtbar und haftet sehr lange. Es ist an den Rändern sehr dünn, aber zur Mitte hin verstärkt, somit nimmt es sofort den Schmerz.

 

Ben®ped Blasen-Pflaster

große Blasen-Pflaster

  • • anatomisch geformt
  • • für Hände und Füße
  • • 64 x 40 mm

mittlere und kleine Blasen-Pflaster

  • • anatomisch geformt
  • • für Zehen und Finger
  • • 3 mittlere Pflaster 58 x 23 mm
  • • 3 kleine Pflaster 48 x 17 mm

 

Ben®ped Hornhaut-Pflaster

  • • weicht verhornte Haut auf natürlich Weise auf
  • • fördert die Bildung neuer Haut
  • • 48 x 30 mm

 

Ben®ped Hühneraugen-Pflaster

Das hydrocolloidale Ben®ped-Pflaster lindert den Druckschmerz bei Hühneraugen; zusammen mit dem Wirkstoffpad (35 % Salicylsäure) verhilft es zu einer raschen Beseitigung auch tief sitzender Hühneraugen.

große Hühneraugen-Pflaster

duales Wirkprinzip
  • • rundes Wirkstoffpad
  • • hydrocolloidales Pflaster
6 Anwendungen einzeln verpackt
  • • 42 x 21 mm

 

mittlere Hühneraugen-Pflaster

duales Wirkprinzip
  • • rundes Wirkstoffpad
  • • hydrocolloidales Pflaster
6 Anwendungen einzeln verpackt
  • • 48 x 17 mm
Gut zu wissen

 

• Egal ob beim Wandern, Spazierengehen, zu engen Schuhen oder reibenden Riemchen, ein jeder hatte sie schon mal: Blasen. Blasen entstehen überall dort wo es Reibt – vorwiegend wenn es heiß ist und man schwitzt und z.B. Socken oder Strümpfe auf der Haut reiben.

• Hautschichten lösen sich und in den Zwischenräumen wird Flüssigkeit gebildet.

• Eine Blase entsteht.

• Hier ist rasche Hilfe gefragt.